Abmahnung FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft

Die  FAREDS Rechtsanwälte in Hamburg mahnen wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet,

Nach der Reform des Urheberrechts im Oktober 2013 wurden uns Abmahnungen vorgelegt u.a. ab für Malibu Media LLC wegen Urheberrechtsverstoß am Film  ”Alone Is A Drama Left Behind”.

und für den Film „2 Guns“ für 2 Guns Distribution LLC aus den USA.

Da durch die Gesetzesänderung insbesondere die Höhe der Anwaltsgebühren, die für die Abmahnung verlangt werden können, verringert wurde, haben sich auch die Zahlungsforderungen in den Abmahnungen verändert.

Forderungen in der Abmahnung  der FAREDS Rechtsanwälte

In den Abmahnungen wird gefordert:

  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die als Entwurf dem Abmahnschreiben bereits vorgefertigt beigefügt ist,
  • Schadensersatz und Anwaltskosten – Vergleichsvorschlag: Zahlung eines pauschalierten Schadensersatzes von 735 Euro.

FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mahnt wegen Urheberrechtsverletzung im Internet ab ebenfalls wegen download und upload des Films „So Right Its Wrong“. Rechteinhaber ist ebenfalls Malibu Media LLC.

Die Rechtsanwälte von FAREDS fordern ebenfalls die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Ein Entwurf liegt – wie sonst üblich – nicht an. Das bedeutet, dass der Abgemahnte diese selbst formulieren muss, wenn er eine Unterlassungserklärung abgeben will, um das Klagerisiko verringern will.

Gefordert werden 500 Euro Schadensersatz und pauschal 20 Euro Ermittlungskosten. Damit sollen wohl pauschal die anteiligen Kosten für die Ermittlung des Downloads, das Auskunftsverfahren gegen den Provider vor dem Landgericht und die Kosten des Providers für die Auskunft abgegolten sein.  Daraus addiert sich zusammen mit dem Gegenstandswert von 1000 Euro für den Unterlassungsanspruch der Gesamtgegenstandswert von 1520 Euro, aus dem sich die Anwaltsgebühren für die Abmahnung errechnen.

Insgesamt werden auch hier 735 Euro gefordert.

In der Abmahnung für den Film „2 Guns“ werden 600 Euro Schadensersatz, 20 Euro pauschale Ermittlungskosten und Anwaltskosten von 215 Euro, also insgesamt 835 Euro, gefordert. Ein geringeres Vergleichsangebot wird nicht unterbreitet.

Ein Ignorieren der Abmahnung von  FAREDS kann ein kostspieliges Verfahren zur Folge haben.

Unterlassungserklärung abgeben?

Durch Abgabe einer Unterlassungserklärung kann das Risiko eines Gerichtsverfahrens und der damit verbundenen Kosten gesenkt werden.

Aktuell liegt den Abmahnungen von FAREDS  keine Muster- Unterlassungserklärung an. In der Abmahnung wird aber die Rücksendung einer „rechtsverbindlich unterzeichneten“ strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangt.

Wir formulieren für Sie eine Unterlassungserklärung!

Muss der von FAREDS geforderte Schadensersatz gezahlt werden?

Wenn der Anschlussinhaber nicht der Täter ist, haftet er jedenfalls nicht auf Schadensersatz. Aber auch die Abmahnkosten müssen nicht gezahlt werden, wenn der Anschlussinhaber nicht als Störer haftet. Da die Rechtslage komplex ist, hier auch Beweisfragen eine Rolle spielen, sollten Sie sich beraten lassen. Selbst wenn Sie die Urheberrechtsverletzung begangen haben, lässt sich der geforderte Geldbetrag in der Regel durch einen Vergleich reduzieren.

Lassen Sie sich zum richtigen Umgang mit der Abmahnung beraten! Wir helfen Ihnen!

Nehmen Sie ohne vorherige Beratung keinen Kontakt mit der Kanzlei FAREDS  auf!

↑ Zurück zum Seitenanfang